Schuhbänder selbstgemacht

Schuhband_TP_Himmel

Schwierigkeit: ++

Vielleicht hast du auch ein Paar Schuhe zuhause, dass du einfach ständig trägst. Irgendwann schaut das Paar Schuhe auch so aus und könnte definitiv etwas neuen Pepp vertragen. Zum Glück geht das recht einfach, zum Beispiel, indem du dir deine eigenen Schuhbänder nähst und so etwa dein altes Leintuch upcyclest.

Du brauchst:

  • Ein Stück langen Stoff (super eignen sich Bettlaken, Leintücher oder Vorhangstoffe)
  • Nähmaschine bzw. für Geduldige: Nadel und Faden
  • Schere

Ziehe zuerst die alten Schuhbänder aus den Schuhen. So kannst du die Länge bestimmen, die du für die neuen Schuhbänder benötigst. Dann schneidest du zwei 3-4 cm breite Stoffstreifen davon ab. Die Ränder dieser Streifen legst du in der Mitte zusammen und klappst dann das Ganze nochmals zusammen. So verhinderst du, dass der Rand des Stoffes ausfranst.

Damit sich dein Stoffstreifen nicht wieder unfreiwillig entfaltet, fixierst du ihn am Besten mit Stecknadeln. Hast du eine Nähmaschine zuhause, bist du so gut wie fertig – einmal darüber nähen und das war’s. Mit Nadel und Faden geht es allerdings genauso, nur etwas langsamer. Hier habe ich einen Stichvorschlag, der sich für das Schuhband gut eignet. Die Zahlen bezeichnen die einzelnen Löcher, durch die du den Faden ziehen musst.

Das Einzige worauf du etwas achten musst, ist dass das Ende des Schuhbandes nicht ausfranst. Am Besten nochmal zusammenlegen oder einfach nur so öfters darüber nähen, dann sollte es funktionieren. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schuhband_TP

Schreibe einen Kommentar


*