Tellerrock nähen – ohne Schnittvorlage!

4tellerrock_tp

Hallo ihr Lieben! Ich bin süchtig, verdammt süchtig nach dem Nähen. Kaum hatte ich begriffen, wie die Nähmaschine funktioniert, wollte ich sie schon garnicht mehr aus der Hand geben. Nachdem ich mich zuerst an einfacheren Dingen wie etwa einem Handschuh aus einen Pulli, einem Zirbenkissen aus einem Stoffsackerl oder selbstgemachten Schuhbändern versucht hatte, wollte ich irgendwann dann doch ein „richtiges“ Kleidungsstück machen. Am liebsten einen Tellerrock, da ich weit schwingende Röcke irrsinnig toll finde, es aber kaum welche zu kaufen gibt. Als Material habe ich ein Bettlaken bzw. Vorhangsstoff verwendet, die so – schwuppdiwupp – gleich upgecycled wurden. Das Design ist selbstentworfen und ganz einfach nachzumachen. Die Anleitung dazu findest du hier.
Übrigens: Wenn du keine Lust hast, dir die Arbeit anzutun, dann hast du die Chance einen dieser Röcke bei Mary Jay zu gewinnen! Schau mal vorbei!
So, nun zurück für die Selbermacher. Neben einer Nähmaschine brauchst du:

  • Breite Stoffbahn, z.B. einen Deckenbezug
  • Zwirn in passender Farbe
  • Maßband
  • Stift oder Nähkreide

Zuerst musst du dir überleben, wie lange du deinen Rock haben möchtest. Miss dazu die Länge von deiner Taille aus ab. Zu dieser Länge zählst du noch 2-3cm dazu, damit du die Kanten umnähen kannst. Außerdem musst du noch den Radius deines Taillenumfangs dazuzählen. Den bekommst du, indem du deinen Taillenumfang durch 2π dividierst. u=2rπ – lieben Dank an die Schulmathematik :-)
Zusätzlich brauchst du noch zwei weitere Stoffstreifen. Diese sollten etwa 2x 8-10cm breit sein und so lang wie dein Taillenumpfang + mindestens 60cm, damit du danach am Rücken die Schleifen binden kannst.

IMG_1530

Das Schwierigste ist es nun, den Taillenumfang und Rockumfang regelmäßig auf den Stoff zu zeichnen. Etwas leichter machst du es dir, wenn du sämtliche Falten des Stoffes gerade bügelst. Markiere dir eine Stelle von der aus du jeweils den Radius, den Taillenumfangs + die Rocklänge + 2-3cm abmessen kannst. So kannst du den Rock aus einem einzigen Stück Stoff machen. Ist einfacher und schöner. Tipp: um die 2 Kreise gut abzeichnen zu können, miss dir die Längen auf einer Schnur aus. Diese bindest du an einen Stift. Fixiere das eine Ende der Schnur in der Mitte des Kreises. Dann spannst du die Schnur mit der anderen Hand und zeichnest die Kreise nach.

Lege nun die beiden Streifen in der Mitte zusammen, die schönere Stoffseite innenliegend. Fixiere die Seiten mit Stecknadeln. An einem Ende kannst du die Kante schräg abschneiden. Nähe nun dieses Ende und die lange Seite zusammen. Jetzt kannst du den Stoffstreifen umstülpen. Schneide nun das zweite Ende nochmals schräg ab. Von diesem Ende schlägst du den Rand nach innen und nähst nochmals schräg darüber. Bügle die Streifen nochmals gerade und nähe sie in der Mitte auf der Länge deines Taillenumfanges -10cm zusammen.

Tellerrock_Anleitung1

Tellerrock_rot_streifen

Nun kannst du den Rockteil vorbereiten. Schlage den äußeren Rand nach innen, und nähe der Linie nach. Von der Kreismitte ausgehend, musst du nun eine Linie nach außen schneiden, damit du den Rock beim Anziehen über deinen Po bekommst. Probiere das auf jeden Fall aus, bevor du weiternähst 😉 Auch hier musst du die Ränder umnähen. Hier habe ich mich für einen Verschluss mit Knopf entschieden. Du kannst aber auch einen Reißverschluss einsetzen. Am Einfachsten finde ich es, Haken wie bei BHs zu verwenden. Die sind außerdem sehr dezent.
Nähe zum Schluss die beiden langen Stoffstreifen so an, dass beim Verschluss auf beiden Seiten noch etwa 5cm frei bleiben, damit du den Rock fest binden kannst.

Tellerrock_verschluss

Tellerrock_rot_randstecken

Tellerrock_rot_schnitt

Jetzt ist dein Rock fertig! Anziehen, Verschluss zumachen und Schleifen binden. Ich wünsche dir viel Freude damit!

Tellerrock_Zeichnung

Schreibe einen Kommentar


*